TEAM

Norbert Klapszus

Rechtsanwalt – Of Counsel


Spezialgebiete

  • Arzneimittelrecht
  • Heilmittelwerberecht
  • SGB V
  • Vertragsgestaltung
  • Arbeitsrecht

Mitgliedschaften und Referententätigkeit

  • BPI Bundesvorstand als Schatzmeister und Stellvertretender Vorstandsvorsitzender von 2006 bis 2017
  • Mitglied des Vorstandes des BPI-Landesverbandes Nord von 1998 bis 2011; in der Zeit von 2002 bis 2011 Vorsitzender dieses Vorstandes
  • Mitglied des Vorstandes des VCI Landesverband Nord von 2002 bis 2017
  • Mitglied des Vorstandes INTEGRITAS – Verein für lautere Heilmittelwerbung e.V. von 1998 bis 2010
  • Ehrenamtlicher Richter für die Arbeitgeberseite am Arbeitsgericht Elmshorn (1992 bis 2003) und Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (2004 bis 2008)
  • Vorsitzender des Rechtsausschusses des BPI seit 1998 bis heute (Mitglied in diesem Ausschuss seit 1994)

Veröffentlichungen

Liste ansehen
  • Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen „Pharmarecht…auf den Punkt gebracht!“, Euroforum Verlag, 2009, Lektion 4 „Vertrieb und Marketing“
  • Erste Bewertung der Gesundheitsreform 2007 aus Sicht der Pharmaindustrie in: Wolfgang Voit (Hrsg.) Gesundheitsreform 2007 – Rechtliche Bewertung und Handlungsoptionen, 10. Symposium von Wissenschaft und Praxis, 2008, Verlag Nomos
  • Mitherausgeber „Iuri Pharmaceutico Festschrift für Axel Sander zum 65. Geburtstag“ (Herausgerber: Herbert Wartensleben, Hans-Georg Hoffmann, Norbert Klapszus, Thomas Porstner), 2008, pmi Verlag
  • Die Erstattungsfähigkeit von arzneimittelähnlichen Medizinprodukten nach Inkrafttreten des 3. MPG-Änderungsgesetzes“, Iuri Parmaceutico Festschrift für Axel Sander zum 65. Geburtstag, pmi Verlag 2008, 137
  • Schriftlicher Management-Lehrgang in 11 Lektionen „Arzneimittel“, Euroforum Verlag, 2007, Lektion 6 „Dos und Don`ts der Produktausstattung/Entscheidungen im Produktdesign“;
  • Ist die EU-Transparenzrichtlinie auf die Entscheidungen des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß § 34 Abs. 1 S.2 i.V.m. § 92 Abs. 1 S. 2 Nr. 6 SGB V anwendbar und welche rechtlichen Auswirkungen ergeben sich hieraus?, PharmR 2006, 48

Zusatzinformationen

Werdegang
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (Vordiplom) an der Universität Hamburg
  • Banklehre
  • Über 29 Jahre Tätigkeit in einem mittelständischen pharmazeutischen Unternehmen, davon mehr als 25 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für unterschiedliche Geschäftsführungsbereiche, insbesondere Recht, Personal und Finanzen.
Sprachen

Deutsch, Englisch

Assistenz

Valerie Marcks